Hallo & Willkommen

Glocken und Klappern

Klappern vor Ostern


Auch in diesem Jahr wurde in Schröck "geklappert", wenn auch mit Einschränkungen.
Nachdem am Abend des Gründonnerstags die Glocken verstummten, übernahmen die Messdiener mit ihren Klappern die Aufgabe der Glocken. Üblicherweise ziehen sie am Karfreitag und Karsamstag jeweils zum Engel des Herrn und vor den Gottesdiensten durch das Dorf und erinnern die Christen mit ihren Rufen und dem Geklapper an Gebets- und Gottesdienszeiten. Im letzten Jahr entfielen wegen der Corona-Krise die Gottesdienste, so dass nur zu den Angelus-Zeiten, früh morgens, mittags und abends geklappert wurde. In diesem Jahr durften wir in einem bestimmten Rahmen wieder Gottesdienste feiern, wodurch auch die Messdiener wieder häufiger klappern durften. Die Gruppengrößen der Kinder war jedoch wieder eingeschränkt, denn es wurden jeweils nur Geschwisterkinder oder Zweiergruppen mit Abstand zugelassen.


zurück zur Startseite


 

Unser Pastoralverbund

 

Unsere Nachbargemeinden